Spielvariante: 301/501

Spielvariante 301/501

Die bekannteste Spielvariante im Darts ist 301 bzw. 501. Diese wird bei allen großen Turnieren gespielt. Bei der bekannten PDC-Weltmeisterschaft, die immer gegen Ende eines Jahres übertragen wird, wird in der großen 501er Variante gespielt.

Jeder Spieler beginnt bei 301 bzw. 501 Punkten. Abwechselnd werfen die Spieler jeweils drei Dartpfeile in die Scheibe. Die erzielten Punkte werden dann von den 301 bzw. 501 Punkten abgezogen.

Bei der 301-Variante ist allerdings zu beachten, dass das Spiel erst dann beginnt zu zählen, wenn man einen Treffer auf ein Doppelfeld erzielt.

Zumeist versuchen die Spieler dafür am Anfang in die dreifache 20 zu treffen, so dass Sie im Idealfall 180 Punkte erzielen können in einem Spiel mit drei Dartpfeilen.

Das Spiel für sich entscheidet der Spieler, der am Ende genau auf 0 Punkte kommt. Um dieses Ende zu erzielen gibt es mehrere Variante. Die geläufigste ist das „Double Out“. Bleiben am Ende also z.B. 20 Punkte übrig, muss der Spieler die doppelte 10 treffen.

Wenn ein Spieler sich überwirft, also über die 0 hinausgeht, sind die Würfe in dieser Runde ungültig.

Selbst bei den absoluten Profis spielen sich hier oft regelrechte Dramen ab, weil auch diese oftmals dem hohen Druck nicht standhalten, hier am Ende auch wirklich die Doppelfelder zu treffen.

Das folgende Video ist zwar in englischer Sprache, vermag das hier beschriebene aber vielleicht noch einmal plastisch zu verdeutlichen.